Startseite » AMU Marktanalyse Trockengeräte

AMU Marktanalyse Trockengeräte

Auszüge aus der Marktanalyse
AUSTRIAN MARKETING
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES
FH WIESELBURG

Im Rahmen eines Projektes der AMU Wieselburg wurde das Herb.ERT System umfangreich getestet. Die wichtigsten nach einem Jahr Marktanalyse,  finden Sie nachstehend..

Ziel des Projektes war es, das bestehende Trocknungssystem für verschiedenste Rohstoffe und Produkte zu adaptieren, Produkte zu entwickeln und zu veredeln und damit die Erschließung neuer Märkte und Branchen zu ermöglichen.

Die Konkurrenzanalyse hat ergeben, dass Trockenschrank-Konkurrenzmodelle überwiegend mit  Heißluft-Trocknungstechnik betrieben werden – deren End-Ergebnis im direkten Vergleich durchwegs als weniger schonend bezeichnet werden darf.

Stromverbrauch:
Herb.ERT hat einen Stromverbrauch von 0,42 kW/h und ist somit im Vergleich zu Konkurrenzprodukten stromsparend. Diese verbrauchen bis zu 9kW/h Strom. Bei einem durchschnittlichen Preis von 0,20 € pro kW/h und 10 Stunden Trocknungszeit, kostet dies bei Herb.ERT 0,84 € und bei einem Trockenschrank mit 5 kW/h 10,00 €.

Trocknungsverfahren:
Es konnten Konkurrenzprodukte mit den Trocknungsverfahren Kondensationstrocknung, Vakuumtrocknung, Heißlufttrocknung, sowie Infrarottrocknung identifiziert werden. Die Infrarot- und Vakuumtrocknung haben den Vorteil, dass bei ihnen die Trocknungsdauer extrem reduziert werden kann (z.B. benötigt die Trocknung von Apfelscheiben 2-5 Stunden), jedoch ist der Preis daher auch deutlich höher (z. B. kostet der Vakuumtrockenschrank 14.640 €).

Insgesamt hat Herb.ERT ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis und mit der patentierten Zyklussteuerung einen großen technologischen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Die gewählten Konkurrenzprodukte sind oftmals größere Trockenschränke, die viel Platz einnehmen und einen deutlich höheren Stromverbrauch und Preis aufweisen.

Keines der Konkurrenzprodukte hat eine Zyklussteuerung mit Trocknungspausen, wodurch Herb.ERT einen wesentlichen Vorteil zur Konkurrenz hat.

Als weiterer Vorteil wird das vollflächige Sichtfenster dokumentiert  – bei keinem verglichenen Trockenschrank ist es möglich, den Trocknungsvorgang zu beobachten!

Mit eine Gewicht von weniger als 50 Kilogramm und 3 Transportrollen kann Herb.ERT mobil betrieben werden – ein Umstellen ist im Bedarfsfall sehr einfach möglich.

Conclusio der AMU-Wieselburg:

„In zahlreichen Versuchen konnten sehr spannende Prototypen entwickelt werden, die ein zukunftsträchtiges Potential aufweisen. Für diese Produkte ist der Trockenschrank Herb.ERT das optimale Gerät, welches sowohl eine schonende Trocknung, sowie eine fast vollständige nachfolgende Regeneration ermöglicht. Der Vergleich mit anderen Verfahren hat außerdem gezeigt, das Herb.ERT nicht nur im Hinblick auf die Produktqualität viele Vorteile aufweist, sondern auch hinsichtlich Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sehr viele Vorzüge aufweist.“

AMU Wieselburg, November 2018