Startseite » Sicherheitsaspekte im Betrieb von Profi-Trockensystemen

Sicherheitsaspekte im Betrieb von Profi-Trockensystemen

    Systeme zur Trocknung und Konservierung von Lebensmitteln im unabhängigen Vergleich. Die Systeme wurden auf Verbrennungsgefahr, Auswirkungen bei Fehlbedienung, Kontamination durch Umwelteinflüsse und Schäden an den Produkten durch Überhitzung getestet.

    ewertungskriterien für den sicheren Umgang mit Trockungsgeräten:

    • Hitze – Verbrennungsgefahr
    • Unsachgemäße Bedienung/Handhabung durch Benutzer
    • Schäden durch Überschreitung der Trockenzeiten – Überhitzung
    • Kontamination durch Umwelteinflüsse (Verkeimung, Pilzsporen, …)

     Im folgenden Vergleich und die Nutzerbewertung aus der Praxis im Schulnotensystem (1-5)

    Dörrautomat

    Hitze – Verbrennungsgefahr (Bewertung Note 5)
    Unsachgemäße Bedienung/Handhabung durch Benutzer (Bewertung Note 3)
    Schäden durch Überschreitung der Trockenzeiten – Überhitzung (Bewertung Note 2)
    Kontamination durch Umwelteinflüsse (Verkeimung, Pilzsporen, …) (Bewertung Note 1)

    Solartrockung

    Hitze – Verbrennungsgefahr (Bewertung Note 1)
    Unsachgemäße Bedienung/Handhabung durch Benutzer (Bewertung Note 2)
    Schäden durch Überschreitung der Trockenzeiten – Überhitzung (Bewertung Note 1)Kontamination durch Umwelteinflüsse (Verkeimung, Pilzsporen, …) (Bewertung Note 5)

    Umluft-Trockensystem mit Zyklussteuerung

    Hitze – Verbrennungsgefahr (Bewertung Note 1)
    Unsachgemäße Bedienung/Handhabung durch Benutzer (Bewertung Note 1)
    Schäden durch Überschreitung der Trockenzeiten – Überhitzung (Bewertung Note 1)
    Kontamination durch Umwelteinflüsse (Verkeimung, Pilzsporen, …) (Bewertung Note 1) 

    Zusammenfassung – Fazit

    Die getesteten Systeme weisen große Unterschiede hinsichtlich der Sicherheitsaspekte auf. Besonders die Gefahr von Fehlbedienungen und daraus reslutierenden Verletzungsgefahr sind bei Dörrgeräten hoch.  

    Solartrockner sind zwar sicher in der Anwendung – durch die Abhängigkeit von der Witterung (hohe Luftfeuchtigkeit) ist aber eine prüfbare und gleichbleibende Qualität der Lebensmittel nur marginal gegeben. Die Tester empfehlen, nur Systeme einzusetzen, die mit einem in sichgeschlossenen Umluft-Kreislauf arbeiten und deren Endprodukte LVA-geprüft sind.

    Teile es mit deinen Freunden...

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.