Startseite » Vorsorgen für die Krise – Konserven oder Trockenfrüchte, Obst, Gemüse?

Vorsorgen für die Krise – Konserven oder Trockenfrüchte, Obst, Gemüse?

    Schonendes Trocknen mit HerbERT – Nahrungsmittel zu konservieren spielte schon früh in der Menschheitsgeschichte eine große Rolle. So wurde während der mittleren Steinzeit, vor ungefähr 8000 Jahren, damit begonnen Haselnüsse zu rösten, um sie länger haltbar zu machen. Anschließend wurden verschiedenste Formen der Konservierung entwickelt, angefangen vom Räuchern über das Einlegen bis hin zu unserer Spezialität, dem Trocknen. Inmitten der immer stärker werdenden Krise rund um das Corona-Virus haben haltbare Lebensmittel enorm an Bedeutung gewonnen. Warum unser Trockenschrank HerbERT die ideale Alternative zu herkömmlichen Konserven(dosen) ist, schildern wir Euch in diesem Artikel.

    Haltbar vs. Haltbar – kleine und große Unterschiede
    Manche mögen denken, es ist egal, wie Lebensmittel haltbar gemacht werden. Hauptsache, das Essen bleibt möglichst lange genießbar und verdirbt nicht. Weit gefehlt, die Unterschiede sind vielfältig und teilweise ausgesprochen groß. Konserven werden häufig pasteurisiert oder sterilisiert, um die Haltbarkeit zu verlängern. Bei diesen Vorgängen entstehen die ersten Probleme. Unter Pasteurisation versteht man nämlich das kurze Erwärmen von Lebensmittel, um Mikroorganismen abzutöten. Die Temperaturen reichen dabei von 60 °C bis 100 °C. Diese Art der Konservierung wird häufig für (dick)flüssige Lebensmittel eingesetzt. Durch das Pasteurisieren verändert sich jedoch der Geschmack des Nahrungsmittels. Zudem müssen diese gekühlt gelagert werden, da eine Keimfreiheit nicht gegeben ist.
    Sterilisation kann als Steigerung der Pasteurisation angesehen werden. Die Temperaturen steigen dabei auf über 100 °C, wodurch auch äußerst hitzeresistente Bakterienstämme abgetötet werden. Das Essen ist dann zwar steril und sehr lange haltbar, verliert aber Geschmack und wichtige Nährstoffe. Ein weiterer Nachteil dieser Art der Konservierung ist der hohe Energieaufwand.

    An dieser Stelle kommt unser revolutionäres Trockenschranksystem HerbERT ins Spiel. Es wirkt schonend, ohne Hitze. Der Name setzte sich zusammen, aus dem englischen Begriff für Kräuter („herb“) und ERT („Energie-Rückgewinnungs-Technik“). Durch energieextensives Trocknen bleiben sämtliche Nährstoffe und Farben erhalten. So freuen sich das Auge und der Körper, über gesunde, aromatisch getrocknete Nahrungsmittel.

    Voller Geschmack durch patentierte Trocknung
    Natürlich steht bei der Konservierung von Lebensmitteln die Haltbarkeit im Vordergrund. Dass dabei der Geschmack nicht leiden muss, beweisen wir mit unserem HerbERT. Die patentierte Zyklussteuerung trocknet Kräuter, Obst, Gemüse, Pilze und Blüten zuverlässig und vorsichtig. Für all jene, die auch konservierte Lebendmittel mit Genuss und Freude am Geschmack konsumieren möchten. Zusätzlich benötigt HerbERT durch unsere Energierückgewinnungstechnologie zum Trocknen sehr wenig Energie. Übrigens: Herbert hat sich, als weltweit erstes Trocknungssystem, einem strengen Test der Lebensmittelversuchsanstalt (LVA) unterzogen. Das Ergebnis: Alle Produkte die in HerbERT getrocknet wurden, entsprechen den strengen Hygiene- und Haltbarkeitskriterien! Sogar Bärlauch – eine sehr schwer zu trocknende Pflanze – hat die LVA begeistert.

    SIMPLY statt aufwendig
    Warum aufwendige Technik? Warum den Trocknungsprozess zeitaufwendig überwachen? Warum 40 Seiten Betriebsanleitung studieren, weil ein Lämpchen rot leuchtet?

    „Trocken ist trocken!“, sagt der HerbERT.

    Und das geht auch ohne komplizierte, teure und reperaturaufwendige Anlagentechnik:
    Geschnittene Lebensmittel werden einfach auf die lebensmittelechten Trockenladen verteilt und anschließend zwischen 4 und 48 Stunden behutsam getrocknet. Die benötigte Zeit wird durch unterschiedliche Faktoren beeinflusst. Eine wichtige Rolle spielen der Wassergehalt und die Schnittbreite der zu trocknenden Güter. So ermöglichen wir den Genuss von einzigartigen Aromen und erhalten Geschmacksnuancen über einen langen Zeitraum hinweg. Wenn Du den fahlen Geschmack aus der Dose satt hast ist HerbERT genau das richtige für Dich.

    Was macht HerbERT so besonders?
    Das praktische Trocknungssystem aus dem Waldviertel hat viele unverwechselbare Eigenschaften. Die mobile und modulare Bauweise erlaubt ein einfaches Bewegen und einen schnellen Aufbau. Zudem bietet der Schrank Schutz vor Staub und Schmutz. Die gut durchdachte Zyklussteuerung ermöglicht unter anderem das Trocknen von besonders empfindlichen Kräutern, ohne diese zu zerstören. Das heißt, die Stomata der Pflanzen bleiben entspannt, wodurch Trocknungsstress verhindert wird. Im System werden darüber hinaus nur langlebige Qualitätskomponenten verbaut. HerbERT ist vielseitig einsetzbar und konserviert beim Trocknen wichtige Inhaltsstoffe, Aromen und Öle. Den Nahrungsmitteln wird lediglich Wasser entzogen, wodurch sich die Haltbarkeit erhöht. Das Trockenschranksystem HerbERT ist somit ideal für Kräuterproduzenten*innen, Landwirt*innen und Direktvermakter*innen und Trocknungsenthusiast*innen oder all jene, die es noch werden wollen. Gesunde Ernährung mit Geschmack muss während der Krise nicht in Quarantäne! Setz‘ auch Du auf HerbERT, das innovative Trockenschranksystem aus Österreich und erfreue Dich an natürlich haltbar gemachtem Obst und Gemüse mit hoher Qualität.

    Teile es mit deinen Freunden...

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.